Mercurial - ein verteiltes Versionskontrollsystem

Summary

Dieser Vortrag stellt Mercurial vor, zeigt aber auch optimale Vorgehensweisen für den Entwicklungsalltag sowie die Grundlagen der Entwicklung von Mercurial Extensions.

Mercurial ist ein verteiltes Versionskontrollsystem. Die Befehle und Funktionen sind einfach zu lernen.

Da es unabhängig vom einem Server arbeitet kann jeder lokal und auch ohne Internetverbindung Dokumente oder Quellcode damit verwalten. Trotzdem kann man mit Mercurial die Repositories untereinander austauschen und so auch über weite Entfernungen zusammen arbeiten.

Mercurial ist komplett in Python geschrieben und lässt sich deshalb einfach erweitern.

Viele bekannte Open Source Projekte und Firmen setzen Mercurial ein. So zum Beispiel Atlassian, Dovecot, Gajim, Google, Facebook, Mozilla, OpenOffice, OpenSolaris, Python, PyPy, RabbitMQ, Unity, Vim oder Xen.